Neuigkeiten

14.06.2020, 17:29 Uhr
Dr. Roy Kühne, MdB informiert die CDU-Kreistagsfraktion über das Konjunkturpaket, das die Bundesregierung im Kampf gegen die Folgen der Corona-Pandemie beschlossen hat.

Auch in der jüngsten Sitzung der CDU-Kreistagsfraktion war die Corona-Pandemie und die damit verbundenen wirtschaftlichen Folgen ein zentrales Thema. Der Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne gab in seinem Bericht aus Berlin einen umfassenden Überblick über das geplante Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket der Bundesregierung.

„Die geplanten Hilfen im Konjunkturpaket der Großen Koalition stellen das größte Konjunkturprogramm in der Geschichte der Bundesrepublik dar, das dafür sorgen kann, dass wir schnell aus der schwersten Rezession der Nachkriegszeit kommen. Besonders die geplanten Hilfen für die Kommunen begrüße ich sehr. Sie stellen angesichts der beispiellosen Steuerausfälle durch die Corona-Krise ein beeindruckendes Signal dar.“

Dr. Roy Kühne betonte in diesem Zusammenhang, dass die Kommunen nun gefordert seien, Ideen einzubringen, wie sie von den geplanten Hilfen profitieren können. „Hier sind wir nun gefordert, schnell Vorschläge einzubringen. Das kann eine echte Chance für uns sein.“ So Dr. Kühne.

Nach einer ersten Ideensammlung dafür hat sich die Fraktion darauf geeinigt, eine Anfrage an die Landrätin zu stellen, um zu eruieren, wie sich die Beschlüsse der Bundesregierung konkret auf den Landkreis Northeim auswirken und welche Branchen besonderes Potential für eine konkrete Förderung haben. Dabei soll auch untersucht werden, ob es bei der Kreisverwaltung schon konkrete Projekte in der Pipeline gibt, die durch das Konjunkturprogramm nun Chance auf eine Umsetzung haben.

„Mit unserer Anfrage an die Landrätin wollen wir dazu beitragen, dass der Landkreis aktiv handelt, um von dem beispiellosen Konjunkturprogramm der Bundesregierung zu profitieren.“ So Beatrix Tappe-Rostalski, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion. „Schnelles und vorausschauendes Handeln ist an dieser Stelle besonders wichtig um zukunftsfähig zu bleiben und unseren Landkreis zu stärken.“

aktualisiert von Tobias Grote, 14.06.2020, 17:31 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon