Neuigkeiten

02.03.2020, 15:44 Uhr
CDU-Kreistagsfraktion bringt sich aktiv in die Gestaltung der Regionalstrategie Südniedersachsen ein

Ein Thema der vergangenen Wirtschaftsausschusssitzung des Kreistages war die Entwurfsfassung zur Regionalstrategie Südniedersachsen 2020 – 2025. Ziel dieses Papiers ist es u.a., die Interessen und Themen der Region Südniedersachsen in die neue Förderperiode 2021 -2027 der Europäischen Strukturfonds einzubringen.

„Dafür hat die SüdniedersachsenStiftung in Kooperation mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig einen hervorragenden Entwurf vorgelegt.“ So der Kreistagsabgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus, Karl-Heinz Hagerodt. „Aus meiner Sicht stellt das vorliegende Papier eine große Chance für den Landkreis Northeim dar, die wirtschaftliche, zukunftsgewandte Attraktivität zu steigern.“

Der Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Braunschweig, Herr Matthias Wunderling-Weilbier, sowie der Verfasser des Papiers, Prof. Bizer standen in der Ausschusssitzung für Fragen zur Verfügung und baten um aktive Rückmeldungen für den vorliegenden Entwurf.

Dem ist die CDU-Fraktion gerne nachgekommen und Karl-Heinz Hagerodt hat einige Punkte vorgetragen, um besonders die Bedeutung des Landkreises Northeim für die Region Südniederachsen hervorzuheben.

„Zu nennen sind hier unter anderem Themen, wie die bessere Radverkehrsförderung im Landkreis Northeim. Im Vergleich zu anderen Landesregionen gibt es enorme Rückstände, die aufgeholt werden müssen. Weiter regen wir an, das Thema grüne Energie durch Windenergie im Landkreis zu forcieren. Auch auf die Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sollte im Landkreis Northeim ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Wichtig ist auch vor allem die Fachkräftebindung für unseren Landkreis“ so Hagerodt.

Insgesamt hat Karl-Heinz Hagerodt ein Papier mit 23 Punkten an den Landkreis Northeim geleitet, die nun in den vorliegenden Entwurf der Regionalstrategie Südniedersachsen eingearbeitet werden sollen.

„Ich freue mich über das gute Zusammenspiel von Politik und Wissenschaft und darüber, dass die aus unserer Sicht besonders wichtigen Punkte für den Landkreis Northeim nun in die Regionalstrategie Südniedersachen eingearbeitet werden“ so Karl-Heinz Hagerodt abschließend.

aktualisiert von Tobias Grote, 06.03.2020, 15:45 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon